RCE Stettiner Haff

Neuigkeiten

Land bewirtschaften bedeutet mehr als Landwirtschaft.

Stipendienprogramm ResidenZ, für zukunftsorientierte Forschung und Praxis
Das Stipendienprogramm wird am Sonntag, den 06. Oktober in Rothenklempenow im Rahmen des Leadership Festivals öffentlich bekannt gegeben. Einzelheiten unter residenzukunft.de
Einzelheiten zu Programm und Tickets unter leadershipfestival.com

Wir suchen deine Antwort für unsere Zukunft!
Die regionalen Kompetenzzentren fungieren dabei als Dachnetzwerk. Ab Frühjahr 2020 verfolgen drei Stipendiaten für sechs Monate drei der drängendsten Fragen der Region zu sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Themen. Der Pilot konzentriert sich auf das historische norddeutsche Dorf Rothenklempenow und die Region Stettiner Haff. In diesem Rahmen sind drei Personen mit unterschiedlichem Hintergrund eingeladen, vor Ort realistische und umfassende Prototypen zu erforschen und zu entwickeln, um die relevanten Herausforderungen in der Region zu bewältigen. Die drei Kandidaten werden anhand eines Online-Bewerbungsverfahren und im darauffolgenden Auswahlverfahren mit Juryentscheid bestimmt.

Wer vorab mehr Informationen erhalten möchte schreibt bitte an dialog@rce-stettinerhaff.eu


Leadership Festival
ist eine internationale Veranstaltung, die Visionäre versammelt und das Interesse eines Publikums weckt, das sich einer Führung aus Überfluss verschrieben hat. Die diesjährige Ausgabe wurde von einem globalen Kollektiv mit diversen Hintergründen in Ko-Kreation auf der Grundlage von Theorie U als Teil des Societal Transformation Lab vom Presencing Institute entwickelt. Wir haben dazu verschrieben, das neue Paradigma der Führung, das sich sowohl global als auch lokal herausbildet, mitzugestalten und zu manifestieren.
Das Leadership Festival findet in Berlin 03.-06.10.2019 und in Rothenklempenow am 05.-06.10.2019 statt.
Ticketverkauf auf der Website leadershipfestival.com

Die Skulptur Mother Natur wurde im Wald von Mewegen umliegend von Rothenklemenow feierlich eröffnet.

Tag der Biolandpartie und Neulandgewinner Tag

11 Uhr
Dorf im Wandel Führung
Landwirtschaft, Verarbeitung und Hofladen werden gezeigt inkl. der Ausstellung 750 Jahre Rothenklempenow. Die Führung wird euch den Umfang der lokalen, regionalen als auch globalen Aktivitäten aufzeigen und die Zusammenhänge mit der vor Ort verankerten und praxisorientierten Transformationsarbeit vorstellen.

14Uhr
Weltackerdialog
Frau Blümel gibt Einblicke in ihre achtbare Zeit, als LPG-Vorsitzende, am DDR-Pionierort der Landwirtschaft, Treffpunkt für Führungskräfte und Vorzeigestandort für besondere Gäste. Wir haben Weltenwandler und Architekt Peter Anders eingeladen uns auf eine Reise durch das geteilte Berlin aus Sicht eines taxifahrenden Studenten bis nach Indien mitzunehmen. Er teilt seine Erkenntnisse der lokal-globalen Schnittstellen und anhand von Auroville die Herausforderungen und Lösungsansätze des von UNESCO ausgezeichneten ‚Experiment einer lernenden Gesellschaft’ mit der Vision zur internationalen ‚Stadt der Zukunft‘.

Zudem wirft die interaktive Ausstellung ‚Dorf im Wandel‘ Licht auf die 750 Jahre landwirtschaftliche Geschichte vor Ort.

17:30
Dorf im Wandel Führung
wird euch den Umfang der lokalen, regionalen als auch globalen Aktivitäten aufzeigen und die Zusammenhänge mit der vor Ort verankerten und praxisorientierten Transformationsarbeit vorstellen.

Als Neulandgewinner wird im Herbst das Stipendienprogramm ‚ResidenZukunft‘ ausgeschrieben. In Hinsicht auf zunehmende Impulse gesamtgesellschaftlicher Veränderungen wird es drei Stipendiaten ermöglicht neue Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftsformen zu erforschen und zu testen.

#2000m2 #Agrarwende #Nachhaltigkeitsziele #SDG #FridaysforFuture #StartupsforFuture #FarmersforFuture #ActionsforFuture #Neulandgewinner #tatenfuermorgen

Mit Unterstützung von ModEm – Mobiles demokratisches Empowerment für den ländlichen Raum www.modem-arbeitundleben.de

Am 20. September, am Tag des globalen Klimastreiks gehen wir gemeinsam mit unseren Partnern und Freunden in Berlin mit  Quadratmeter großen Kunstwerken von Ackerkunst aus Schloß Bröllin auf die Straße.

Kommt mit und bildet mit uns eine Gruppe: RCE Stettiner Haff, Actions for Future, BioBoden, Tlaxcalli, LunchVegaz, GLS Bank und alle anderen Demonstraten.

Treffpunkt ist 11 Uhr vor dem Brandenburger Tor 52°30’57.9″N 13°22’36.3″E. Ihr werdet uns an dem Banner „agrarwendemitmachen“ von BioBoden erkennen, sowie an dem Stand von LunchVegaz.

Um 12 Uhr ist die Kundgebung und um 13 Uhr müssen wir wachsam sein um direkt nach den Kindern ruhig und schützend als „Bodengutmacher“ mit zu laufen. Bringt Gießkannen und Schubkarren mit.
Am nächsten Tag geht es in Rothenklempenow weiter mit Führungen „Dorf im Wandel“ und dem Weltackerdialog.

Unter dem Motto „Klimawandel, nachhaltige Landwirtschaft und Ernährungssicherheit“ trafen sich zwölf RCEs aus zehn Ländern in Heraklion, Griechenland, zum Europäischen Regionalen RCE-Treffen 2019, das am 13. bis 14. September 2019 stattfand.

Das diesjährige Regionaltreffen wurde von RCE Kreta mit Unterstützung des United Nations University Institute for the Advanced Study of Sustainability (UNU-IAS) veranstaltet und fand im Zusammenhang mit der Abschlusssitzung des Erasmus-Projekts von RCE Kreta – Klimawandel, nachhaltige Landwirtschaft und Ernährungssicherheit (CCSAFS) – einem von RCE Kreta initiierten und von Universitäten in Ägypten, Jordanien und Libanon durchgeführten Masterstudiengang-Entwicklungsprojekt – statt. Dieses Treffen war das erste Mal, dass ein RCE-Regionaltreffen in Verbindung mit einem Projekttreffen aus einem von der EU finanzierten RCE-Projekt stattfand.

RCE Netzwerk-Website

Die Geschichte des Ortes geht bis ins Mittelalter zurück und ist eng mit dem Adelsgeschlecht der Eickstedts verbunden, in deren Besitz sich das Gut von 1269 bis 1928 befand. Den Namen Rothenklempenow erhielt der Ort erst 1689.
In der Ausstellung werden historische Ereignisse nachvollziehbar. Zeitzeugen berichten über die historischen Zusammenhänge und die Phasen, die das Dorf erlebt hat.

Studenten der Cusanus Hochschule und Auszubildende der GLS Bank sind durch diesen Workshop im Austausch und denken über folgende Fragen nach: Wie können Gründer die Forderungen der Fridays for Future Bewegung erfüllen? Welche Art des Wirtschaftens braucht es?
Diesen und ähnlichen Fragen gehen wir am Donnerstag in einem Werkstatt-Gespräch mit Tlaxcalli, LunchVegaz, Farmers for Future und der Höfegemeinschaft Pommern nach.

Programm:

Freitag der 31 Mai 2019  

Kindertag auf dem Weltacker am Fridays for Futur

11:00 – 15:00 Uhr Kinder Einführung in die 17 Nachhaltigkeitsziele, Führung über den Weltacker sowie           Pflanzaktion. Dann Schminkwerkstatt (Schminke selbst herstellen und schminken) und Stockbrot backen.
Weltacker und volle Halle

tagsüber zwischen 11-15Uhr
gibt es Programm auf dem Weltacker, Spaß für alle

Auf 2000m2 wird im Dorf Rothenklempenow, dem Sitz der BioBoden Genossenschaft und der Höfegemeinschaft Pommern, von A wie Ackerbohne bis Z wie Zucchini diverse Kulturen der globalen Anbaufläche angelegt.

Die Besucher können erleben wie groß 2000 m² sind und erfahren was wir auf der Welt prozentual anbauen und verbrauchen,

Vollehalle – die Klimashow, die Mut macht

Wann:
18:30 Einlass
19:00 – 20:00 Uhr mit anschließender Diskussion mit Essensangebot

Vollehalle, die Klimashow, die Mut macht. Was kann man ALLEINE schon gegen den Klimawandel tun? Lasst uns unterhalten und unterhalten werden. Anstatt Frust am Klimawandel.
http://www.vollehalle.de/

WO: BERGEHALLE AM WELTACKER Höhe Dorfstr. 38

Danach gibt es Speisen und Getränke aus eigner Produktion — wir lassen den Abend ausklingen mit dem OSTMOST Party Bus am See Rothenklempenow.

vollehalle – die Klimashow, die Mut macht
Was kann man gegen den Klimawandel allein schon tun? Aufhören, allein zu sein. Dafür machen Maren Kling, Michael Bukowski, Martin Oetting und Kai Schächtele vollehalle – die Klimawandel-Show und -Initiative, die Spaß macht und Mut. Die Show präsentiert Macherinnen und Pioniere, die neue Wege gehen, und inspirieren das Publikum zum Handeln im eigenen Leben. Statt Frust am Klimawandel schafft vollehalle Lust auf den konstruktiven Aufbruch. vollehalle ist für alle, die sich nicht mehr klimawandeln lassen wollen. Das Showformat kombiniert Theater-, Medien- und Vortragselemente.

Worum geht’s in der Show?
Wir erzählen uns die Aussicht, den Klimawandel abzuwenden, immer noch als eine Geschichte von Verbot und Verzicht. Damit kommen wir nicht weiter. Wir brauchen eine neue, positive Erzählung. Und die gibt es. Hoffnungsvolle Geschichten von Leuten, die längst loslegen, neue Möglichkeiten entwickeln und neue Chancen ergreifen. Diese Macherinnen und Pioniere holt vollehalle ins Rampenlicht. Denn sie zeigen, welche konstruktiven Wege wir gehen können. Und sie schaffen Zuversicht. Das Team von vollehalle filmt und interviewt die Protagonistinnen, die in der Show vorgestellt werden.

MIttwoch 05. Juni 2019

TAG DER UMWELT im Naturpark am Stettiner Haff

Programm siehe: www.umwelttag.de

Donnerstag der 06. Juni 2019

Workshop „Gewaltfreie Kommunikation“
mit Sophie Bayerlein 

Im Schloßsaal um 15-15:45 Uhr bitte
Anmeldung an sophie.bayerlein(at)projekt-n.org
Kosten: 15€

Wildkräuter und Ernährungsrundgang
mit Dipl. Ernährungsberaterin Rozalia Kind und Uta Zahn

auf dem WELTACKER 18 – 19 Uhr
Anmeldung an info(at)hoefegemeinschaft-pommern.de
Kosten: Spende