ResidenZ – Zeit für Zukunft

Zeit sich den Zukunftsfragen zu stellen! Aber wie? ResidenZ – Zeit für Zukunft ist das Programm welches es motivierten Menschen möglich machen soll ihre Stärken und Qualitäten an einem bestimmten Ort im ländlichen Raum einzubringen, um Akteur:innen der Landnutzung in Sachen Transformation zur Erreichung des 1,5° Ziels und der Restauration der Ökosysteme nach vorne zu bringen.

Das Programm ist als Pilotprojekt in Rothenklempenow, Mecklenburg-Vorpommern gestartet und geht jetzt in die zweite Runde. Das erfolgreiche Projekt wurde als „outstandig flagship project“ für Bildung für nachhaltige Entwicklung mit dem RCE Award 2021 von der Universität der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Hier geht es zum Film über den Piloten.

Das Accelerator Programm

Entwickelt für die UN DEKADE für Orte

Für ein Jahr, der 17 Nachhaltigkeitsziele bedingtes Grundeinkommen, 1.500 € im Monat, lokale Betreuung, Mentoren und Expertise Netzwerk für nachhaltige Entwicklung, Bildungsmodule für die UN Dekade 2030, Wohnen und Arbeiten im Zukunftsort. Dein Projekt für Praxisherausforderer:innen mit systemrelevanter Zukunftsfrage und breitem und internationalem Netzwerk stehen dir zur Verfügung. Wir veröffentlichen deine Aktion und vernetzen dich mit Finanzgebern.

Der Bewerbungsprozess soll im Frühjahr 2022 eröffnet werden, wenn das Fundingziel erreicht wird. Eine Jury bestehend aus den Praxisherausforderer:innen, dem Alumni-Netzwerk, ResidenZler:innen und Kompetenz-Partner:innen werden die ResidenZen 2022 im Juli bestimmen. Im Vorfeld werden potentielle ResidenZler:innen eingeladen sich mit dem ResidenZ-Ort und deren Zukunftsfragen zu beschäftigen.

Praxisherausforderer und Partner
Als Praxisherausforderer oder Praxisherausforderin hast du eine Zukunftsfrage im Rahmen der Erreichung der UN Dekade Restauration der Ökosysteme und dem 1,5° Ziel an einem bestimmten Ort. Du möchtest die Herausforderung angehen und suchst dabei Unterstützung? Das Programm ermöglicht dir eine ResidenZ, welche sich um diese Frage kümmert in Kooperation mit der Region und dem Kompetenz Netzwerk des RCE´s.  Die Zukunftsfragen geben wir unserer wachsenden Community und vermitteln dir Menschen mit Zeit für Zukunft. Voraussetzung ist, dass in der Nähe ein „ResidenZ-Ort“ ist. Wenn dem nicht so ist, besteht die Möglichkeit, dass neue ResidenZ-Orte in Abstimmung mit unserem Koordinierungsstelle geschaffen werden.

ResidenZ-Orte
Sind Orte der Partizipation, wie Dorfwerke, Zukunftsort, Reallabor oder einfach ein Ort, welcher Unterbringungsmöglichkeiten „Co-Living“, Büro „CoWorking“ bieten kann und ein lokal kundigen Betreuer:innen – ein lokaler Host vor Ort ist. Dieser wird ein erweitertes Team-Mitglied der Programmleitung und bildet die Schnittstelle in dem Ort und für die Region. 

Wer ist schon dabei?
Rothenklempenow hat die Höfegemeinschaft Pommern und die BioBoden Genossenschaft als „First Mover“ auch im Pilotprojekt, hinzugekommen ist Rewilding Oder Delta mit dem Thema „Ökosystem Dienstleistung“ in der Region erfassen und die GLS Bank mit neue Wertigkeit von Ernährungswirtschaft greifen können, anhand von Rothenklempenow als Prototyp für die zukünftige Förderung nachhaltiger Ernährungswirtschaft. Ihre Zukunftsfragen sollen im Frühjahr 2022 mit dem ResidenZ Programm ausgeschrieben werden.

Wir suchen: Programm-Förderer:innen über 3-5 Jahre und Unterstützer:innen.

„Du bist Akteur oder Akteurin in der Landnutzung und hast eine Zukunftsfrage, aber dein Alltag lässt nicht zu hierfür die Kapazitäten zu haben? – melde dich und wir merken dich vor.“
 
„Du bist intrinsisch motiviert bereit dich für die Erreichung der 1,5 Grad und die Restauration der Ökosysteme einzusetzen, von Experten zu lernen und mit Praxispartner:innen deine Lösungsansätze zu testen? Dann bewerbe dich auf eine ResidenZ.“
 
„Du bist in einer Gemeinde engagiert und ihr könnt Menschen Wohn- und Arbeitsraum bieten – Dann werde lokaler Host und spreche uns gern an.“
 
„Du bist Förderer und möchtest die Transformation voranbringen? – dann schick uns bitte deinen Kontakt und wir melden uns zurück.“

Kontakt:

Tobias Till Keye
Projektleitung
015165650798
keye@rce-stettinerhaff.eu
www.rce-stettinerhaff.eu